Bestattungen traditionell, aber auch alternativ

Leistungen der Lagrange Bestattungs GmbH


Die Lagrange Bestattungs GmbH steht Ihnen im Trauerfall rund um die Uhr unter der Telefonnummer 02252 / 761 73 mit Rat und Tat zur Seite.

Wir erledigen für Sie alle Behördenwege, helfen Ihnen bei der Gestaltung der Trauerfeier und veranlassen den Druck von Parten, Danksagungen und Gedenkbildern. Ebenso vermittelten wir Musiker aller Musikrichtungen in professioneller Qualität. Auf Wunsch bestellen wir auch einen Fotografen und übermitteln Ihnen eine CD mit Fotos der Trauerfeier.



Leistungen im Überblick

  • Begräbnisse und Verabschiedungen auf den Friedhöfen
    Bad Vöslau, Gainfarn, Großau, Kottingbrunn, Sooß und jeden Friedhof Ihrer Wahl
  • Verabschiedungsfeiern im Krematorium in Bad Vöslau
  • Beratungsgespräch im Trauerfall (auf Wunsch auch zu Hause)
  • Organisation der Totenbeschau durch den zuständigen Gemeindearzt
  • Persönliche Gestaltung und Durchführung der Trauerfeier
  • Erstellen aller Trauerdrucke (Parten, Danksagungen und Gedenkbilder)
  • Hilfestellung bei der Auswahl der Trauermusik
  • Terminvereinbarung mit der Kirche und den jeweils zuständigen Gemeinden
  • Organisation eines Nachrufredners
  • Erledigung aller Amts- bzw. Behördenwege
  • Abholung und Überführung im In- und Ausland
  • Einreichen um Witwen-, Witwer oder Waisenpension (PVA)
  • Verrechnung mit allen Sterbeversicherungen (z. B. Wiener Verein) direkt und kostenlos
  • Abschluss einer persönlichen Bestattungsvorsorge (Vorsorge und Versicherung)

Gerne beantworten wir Ihre Fragen!

Erdbestattung


Erdbestattungen haben in Österreich eine lange Tradition.

Hierbei wird die/der Verstorbene in einem Sarg in der Aufbahrungshalle eines Friedhofes oder in einer Kirche aufgebahrt. Nach einer Trauerzeremonie geleiten die Trauergäste die/den Verstorbene/n zur Grabstelle, in der er/sie beigesetzt wird.

Außerhalb von Friedhöfen dürfen Verstorbene nur in einer von der Landesregierung bewilligten privaten Begräbnisstätte beigesetzt werden. Eine private Begräbnisstätte darf nur als gemauerte Grabstelle (Gruft) errichtet werden.

Feuerbestattung


Feuerbestattung ist die Einäscherung des/der Verstorbenen (Kremierung) und die darauf folgende Beisetzung der Urne oder Aschenkapsel.

Der Verbrennungsvorgang wird auch als Kremation oder Einäscherung bezeichnet. Die Kremation ist die Voraussetzung für viele Bestattungsarten, darunter die Urnenbeisetzung, die Baumbestattung, die Donau- oder Seebestattung und die Edelsteinbestattung.

In Hinblick auf den Ablauf einer Feuerbestattung gibt es mehrere Möglichkeiten eine Trauerfeier zu gestalten:

  • Verabschiedung der/des Verstorbenen am Friedhof oder in der Kirche mit dem Sarg (wie bei einer Erdbestattung). Nach der Trauerzeremonie wird der Sarg in ein Bestattungsfahrzeug verladen und in das Krematorium gebracht.
    Nach Aushändigung der Urne an den Bestatter kann die Urne auf dem Friedhof beigesetzt werden oder, mit entsprechender Bewilligung, von uns zu Ihnen nach Hause gebracht werden.
  • Überführung vom Sterbeort in das Krematorium. Trauerzeremonie im Verabschiedungsraum im Krematorium. Nach Aushändigung der Urne an den Bestatter kann die Urne auf dem Friedhof beigesetzt werden oder, mit entsprechender Bewilligung, von uns zu Ihnen nach Hause gebracht werden.
  • Überführung vom Sterbeort in das Krematorium. Kremation ohne Trauerzeremonie. Die Urne wird auf dem Friedhof oder in der Kirche aufgebahrt und, so wie bei einer Erdbestattung auch, eingesegnet bzw. verabschiedet und anschließend in der Grabstelle/Urnennische beigesetzt.

Die Entnahme einer kleinen symbolischen Menge an Asche aus der Urne oder Aschenkapsel und Übergabe an die nahen Angehörigen ist zulässig.


Eine ganz besondere Erinnerung an den/die liebe/n Verstorbene/n bietet ein spezielles Verfahren, welches die Herstellung eines Erinnungssteines aus der Asche zulässt. So schaffen wir ein Stück wertvoller Erinnerung, die auch in ein Schmuckstück gefasst werden kann.

Ein Diamant, Rubin oder Saphir wird aus Haaren oder Asche hergestellt:

  • Der Erinnerungsdiamant kann nur aus der Asche hergestellt werden.
  • Für die Herstellung eines Rubins oder eines Saphir werden 50 - 100g Asche oder 10g Haare benötigt.
  • Ebenso gibt es die Perle der Erinnerung. Dazu wird nur eine kleine Haarsträhne oder weniger als 1 Gramm Asche benötigt, um einen Anhänger zum persönlichsten Schmuckstück der Welt zu machen.
Trauerfeier - Erinnerungsteine - Bestattung Lagrange

Haben Sie Interesse an einer alternativen Bestattung?


Neben der traditionellen Erd- oder Feuerbestattung bieten wir gemeinsam mit unserem Partner „NUOVO“ die Möglichkeit von

Sie wollen die Urne bei sich zu Hause, auf Ihrem Privatgrundstück aufbewahren ?
Vielleicht gestalten wir gemeinsam bei Ihnen eine Trauerfeier ?

Auch das ist möglich und für uns kein Problem. Fragen Sie uns, wir beraten Sie gerne.

Alternative Bestattung

Region/Friedhöfe


Grundsätzlich organisieren wir Trauerfeiern auf jedem Friedhof Ihrer Wahl.
Begräbnisse und Verabschiedungsfeiern führen wir in erster Linie auf den Friedhöfen Bad Vöslau, Gainfarn, Großau, Kottingbrunn und Sooß durch.



Bestattungsvorsorge


Schon seit Jahren besteht bei der Lagrange Bestattungs GmbH die Möglichkeit einer individuellen Bestattungsvorsorge. Damit bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihre eigenen Wünsche und Vorstellungen festzulegen um damit Ihren Hinterbliebenen schwierige Entscheidungen zu erleichtern. Auch eine finanzielle Vorsorge für Ihre persönlichen Wünsche ist jederzeit möglich.

Rufen Sie uns an oder senden sie uns ein E-Mail, wir beraten Sie gerne!

Telefon: 02252 / 761 73